Metainformationen zur Seite
  •  

Belvision

1954 gründete Raymond Leblanc, der Herausgeber der Comic-Serie „Tintin“ (deutsch: „Tim und Struppi“) in Brüssel das belgische Zeichentrickfilmstudio „Belvision“. Ab 1957 entstanden dort die ersten Zeichentrickfolgen um „Tintin“ für das belgische Fernsehen RTB. Als erster abendfüllender Zeichentrickfilm entstand dort 1965 Pinocchio dans ĺespace, eine Koproduktion mit Filmations Norman Prescott. Es folgten diverse „Asterix“-Verfilmungen (ab 1967), ab 1970 auch die Kinofassungen von „Tintin“ sowie Lucky Luke (1971) und der „Schlümpfe“-Film La Flute à six Schtroumpfs (1975). Ende der 1970er geriet das Studio in eine schwierige Finanzlage und musste die Produktion von Zeichentrickfilmen aufgeben; es verlegte sich auf die Produktion von Werbefilmen und Animationen für Wissenschaftsfilme.