Metainformationen zur Seite
  •  

Bewährungsfilme

In der Kritik gebrauchte Gelegenheitsbildung zur Bezeichnung einer Gattung von Jugendfilmen, die die nationalsozialistische Filmindustrie produzierte; das Thema waren Reifungsprozesse im Milieu nationalsozialistischer Jugendorganisationen. Zu diesen Filmen zählen: Hitlerjunge Quex: Ein Film vom Opfergeist der deutschen Jugend (1933, Hans Steinhoff), Die Bande von Hoheneck (1934, Hans F. Wilhelm), Zwei Welten (1940, Gutav Gründgens), Jungens (1941, Robert A. Stemmle), Kopf hoch, Johannes (1941, Viktor de Kowa), Himmelhunde (1941/42, Roger von Norman).