Metainformationen zur Seite
  •  

Cinerama 360

nach dem Namen des Weltausstellungs-Kinos auch: Spacearium-360

Die Boeing Company benutzte in ihren Flugsimulatoren ein 70mm-Verfahren, bei dem zwei Teilbilder zu einer extremen Weitwinkel-Aufnahme synthetisiert wurden. Das Verfahren wurde auf der Weltausstellung am 21.4.1962 in Seattle öffentlich vorgestellt; die beiden Filme wurden dabei als Panoramen in einem Cinedom projiziert. Es wurden nur zwei Kurzfilme im Verfahren hergestellt (Journey to the Stars, 1962; To the Moon and Beyond, 1964). Es gab wenige Vorstellungen in anderen amerikanischen Städten, bei denen reduzierte 35mm-Kopien eingesetzt wurden.