Metainformationen zur Seite
  •  

Confédération Internationale des Cinémas d'Art et Essai (C.I.C.A.E.)

auch: Internationaler Verband der Filmkunsttheater; International confederation of art cinemas

1955 kam es in Wiesbaden zur Gründung eines internationalen Verbandes europäischer Filmkunsttheater, die die Arbeit der Kunstfilm-Kinos durch Kooperation mit den Kultusbehörden erleichtern, den Kinos bei der Suche und den Verleihern beim Vertrieb von Filmen mit hoher Qualität Hilfen stellen und die Erfahrungen bei der Auswertung von Kunstfilmen vermitteln sollte, um diesen ein breites Publikum und die weitere Produktion zu sichern. Die Statuten wurden in Paris niedergelegt. Heute gehören dem Verband Kinos und Kino-Verbände aus 11 europäischen und 4 außereuropäischen Ländern mit mehr als 3.000 Leinwänden an. In Deutschland ist die AG Kino mit ihren Mitgliedskinos dem CICAE angeschlossen, in Frankreich l'Association Francaise des Cinemas d'Art & Essai (AFCAE), in Italien die Federazione Italiana dei Cinema d'Essai (FICE). Der Verband ist an zahlreichen Festivals beteiligt, vergibt eigene Preise, spricht Empfehlungen aus.