Metainformationen zur Seite
  •  

Franco Agfacolor

Für den ersten französischen Nachkriegsfilm in Farbe Le Mariage de Ramuntcho (Max de Vaucorbeil, 1947) wurde in Paris von der deutschen Besatzung zurückgelassenes Agfacolor-Filmmaterial benutzt. Er gelangte unter der Vorspannbezeichnung „Franco Agfacolor“ zur Aufführung. Der Film wurde 1952 auch in westdeutschen Kinos als Hochzeit im Schmugglerdorf gezeigt.

Literatur: Koshofer, Gert: Die Agfacolor Story. In: Weltwunder der Kinematographie (hrsg. v. Joachim Polzer) 5, 1999, S. 62.