Metainformationen zur Seite
  •  

Motion Picture Corporation of America (MPCA)

Der Produzent Brad Krevoy und sein Geschäftspartner Steve Gabler gründeten 1986 die Motion Picture Corporation of America. Die MPCA entwickelte, produzierte und vertrieb annähernd 100 Filme, darunter solche Kassenhits wie Dumb and Dumber (1994 für NewLine Cinema produziert) und Kingpin (1996). Den US-Verleih übernahm für 12 Jahre MGM/UA. Die meist sehr preiswert produzierten Filme spielten bis 1996 $350 Millionen ein. Die Firma wurde einschließlich ihrer Filmbibliothek 1996 von John Kluges Metromedia International Group übernommen und operierte fortan als Abteilung des reorganisierten Orion-Studios. Schon im Juli 1997 aber wurde Orion an MGM/UA verkauft, woraufhin sich Teile des MPCA-Managements von MGM/Orion trennten und die Firma neu aufbauten. Seit Januar 1998 hat MPCA zehn Low-Budget-Filme vor allem für den internationalen Fernseh- und Videomarkt produziert, von denen etliche mit Preisen ausgezeichnet wurden. Außerdem wurde eine Bibliothek von 200 Titeln aufgebaut (Stand: 2003).