Metainformationen zur Seite
  •  

Objektiv

Bei einer Kamera und anderen optischen Systemen ist das Objektiv die Eintrittsöffnung für das Licht und vollzieht jene Transformation, die das Bild des abzubildenden Elements auf das unbelichtete Filmmaterial, auf einen Sichtschirm oder in das Auge des Betrachters fallen lässt. Ein Objektiv besteht fast immer aus mehreren Linsen (Sammel- und Zerstreuungslinsen) und/oder Spiegeln. Wesentliche optisch-physikalische Merkmale sind Brennweite und Lichtstärke. Jedes Objektiv produziert signifikante Verzerrungen, die nur zum Teil ausgeglichen werden können. In aller Regel werden Objektive so gebaut, dass die Transformation des perspektivischen Verhältnisses für den Betrachter dennoch einen realistischen Eindruck hinterlässt. Manche Objektive des Films (die anamorphotischen Optiken) verzerren systematisch und dienen dann meist dazu, das Bild in der Aufnahme zu stauchen oder in der Projektion zu entzerren. 
 

Referenzen