Metainformationen zur Seite
  •  

query letter

dt. etwa: Anfragebrief

Vor allem im amerikanischen Drehbuchgewerbe ist der query letter ein oft informales Anschreiben an Produzenten, Agenten, manchmal auch an Studios, in denen ein Drehbuchschreiber eine Drehbuchidee anbietet. Es ist üblich, den Umfang von 200 bis 400 Wörtern (bzw. ein bis anderthalb Seiten) nicht zu überschreiten und dabei das Thema des Drehbuchs-in-Planung zu nennen, eine kurze Beschreibung der Handlung sowie eine Kurzbiographie des Autors beizufügen. Außerdem sollte das Zielpublikum nominiert sein. Auf der Basis dieses Anschreibens entscheidet sich der Produzent oder Agent, den Kontakt zum Autor aufzunehmen und Näheres über das Projekt zu erfahren.