Metainformationen zur Seite
  •  

Scheinwerfer

Als „Scheinwerfer“ bezeichnet man eine Lampe, die in einem Gehäuse eingebaut ist, wobei weitere Einrichtungen im Inneren des Gehäuses (Spiegel, Linsen) eine Veränderung des von der Lampe erzeugten Lichts möglich machen, wenn das Licht aus dem Gerät austritt.

– Man unterscheidet zwischen Tageslicht- und Kunstlichtscheinwerfern.
– Sie werden gestaffelt entsprechend ihrer Lichtleistung, gemessen im Stromverbrauch. Tageslichtscheinwerfer gibt es von 575W bis 12KW, Kunstlichtscheinwerfer von 20W bis 20KW.
– Außerdem unterscheidet man weiches und hartes Licht. Fluter und Flächenstrahler haben ein weiches, diffuses Streulicht, Spots, Verfolger- und Stufenlinsenscheinwerfer ein hartes, gebündeltes Licht.
 

Referenzen