Metainformationen zur Seite
  •  

Vox-Pops

von lat.: vox populi(= Stimme des Volkes); auch im Engl. gebräuchlich

Flapsig-umgangssprachliche Bezeichnung von schnell hintereinander geschnittenen Interview-O-Tönen (meist mit dem Bild der angeblich zufällig ausgewählten Befragten), die in öffentlichen Räumen gewonnen werden – einer Straßenbefragung ähnlich – und nicht nur in Boulevard-, Werbe- und Webfilmen, sondern vermehrt auch in Nachrichtenformaten verwendet werden und vortäuschen, eine Art kasuistischer Erfassung einer allgemeineren Bevölkerungsmeinung zu einem bestimmten Thema zu sein; allerdings steht die Repräsentativität der Vox-Pop-Sequenzen immer in Frage. Den Zusammenhalt der meist äußerst kurzen Clips bildet eine einzige Frage, die den Bezug zum Thema herstellt und meist zu einer Beurteilung aufruft.