Lexikon der Filmbegriffe

brat pack / brat pack movies

In Anlehnung an das rat pack der 1940er Jahre (Frank Sinatra, Dean Martin, Sammy Davis jr. u.a.) benutzter Begriff für eine junge Schauspielerriege in den 1980er Jahren, die mit zwei Filmen, The Breakfast Club (1985, John Hughes) und St. Elmo’s Fire (1985, Joel Schumacher), berühmt wurden. Zu ihnen zählen Emilio Estevez, Anthony Michael Hall, Rob Lowe, Andrew MacCarthy, Demi Moore, Judd Nelson, Molly Ringwald, Ally Sheedy und Mare Winningham. Die Filme des brat pack handelten meist von jugendlicher Angst, von Übergangsproblemen von Kindheit zum Teenagertum oder zum Erwachsenensein und von Problemen erwachender Sexualität. Als wichtigster Regisseur der brat pack movies gilt John Hughes. Der Erfolg des Themenzyklus währte nur bis Anfang der 1990er Jahre, als die typischerweise adretten Teenagerfilme aus der Mode kamen und der Starruhm ihrer Darsteller verblasste. Weitere Filme, in denen dem brat pack angehörige Darsteller auftreten: The Outsiders (1983, Francis Ford Coppola), Pretty in Pink (1986, Harold Deutsch) und Sixteen Candles (1984, John Hughes).


Artikel zuletzt geändert am 28.07.2011


Verfasser: HM


Zurück