Lexikon der Filmbegriffe

chromogenes Verfahren

Die farbstoffbildende (chromogene) Entwicklung ist die Grundlage des Agfacolor-Verfahrens. Es handelt sich um einen Verarbeitungsprozess, der während der Entwicklung in den einzelnen Emulsionsschichten ein aus den drei subtraktiven Grundfarben zusammengesetztes Farbstoffbild erzeugt. Dem in allen modernen Farbfilmen (und den meisten Kopiermaterialien) angewandten chromogenen Farbverfahren liegt das Prinzip der subtraktiven Farbmischung zugrunde. Es werden mindestens drei übereinanderliegende jeweils für Blau, Grün bzw. Rot sensibilisierte Schichten mit eingelagerten Farbkupplern verwendet.


Artikel zuletzt geändert am 02.08.2011


Verfasser: HJW


Zurück