Lexikon der Filmbegriffe

Commonwealth Film Unit

Die auch unter dem Namen Film Division bekannte Commonwealth Film Unit wurde 1940 als Abteilung des australischen Department of Information gegründet, 1946 auf eigene Beine gestellt. 1950 wechselte sie in die Trägerschaft des Australian News and Information Bureau. 1973 wurde sie in Film Australia umgewandelt und firmiert seitdem als eigenständige Organisation. Der Sitz der Unit war Sydney. Sie wurde gegründet, um staatliche und privatwirtschaftliche Filmaktivitäten zu koordinieren und für die Kriegspropaganda zu erschließen. Nach 1946 wurde sie der größte, vollständig staatlich subventionierte Produzent von Film- und Fernsehdokumentarfilmen Australiens; nach Abschluss des Krieges sollte ihre Arbeit vor allem dazu dienen, nationale Identität filmisch zu artikulieren. Bis 1954 arbeitete noch eine Außenstelle in Melbourne (Cinema and Photographic Branch), die sich bis dahin um nichtkommerzielle Produktionen sowie um Produktionen, die nicht im Kino ausgewertet wurden, kümmerte; ihre Aufgaben gingen an die Unit über. Die Bestände der Unit sind in die National Archives in Sydney übergegangen, wo sie bis heute gepflegt werden. 1987 wurde Film Australia reorganisiert und 1988 als Film Australia Limited neu gegründet. Die Firma gehört der australischen Regierung und betreut annähernd 1.000 Produktionen pro Jahr (Stand: 2002). Ihr gehören 54 feste Mitarbeiter an.


Artikel zuletzt geändert am 03.08.2011


Verfasser: JH


Zurück