Lexikon der Filmbegriffe

Hiatus

lat. ‚Kluft‘; manchmal nur: Hiat

In ähnlicher Bedeutung wie Zäsur wird auch das der Phonetik entstammende Prinzip des Hiatus gebraucht. In der Übertragung auf filmische Strukturen ist interessant, dass das mikrostrukturelle Doppel von Handlungsvorbereitung und Handlung ähnlich explizit artikuliert werden kann wie zwei aufeinander folgende Monophthonge. So wird das vorbereitende Rauchen einer Zigarette isoliert und scharf gegen die folgende Autofahrt gestellt (in Intervention divine, 2003), so dass die beiden Handlungselemente voneinander getrennt werden und einander nicht – wie normalerweise – überlappen.

Referenzen:

Zäsur


Artikel zuletzt geändert am 30.07.2011


Verfasser: JH


Zurück