Lexikon der Filmbegriffe

Umlaufblende

Rotierende Scheibe, die zu fast der Hälfte ausgespart ist und die vor dem Bildfenster von Kameras und Projektoren rotiert – so, dass der ausgesparte Bereich in der Öffnungsphase der Blende vor dem Bildfenster ist, das Licht also durchfallen kann. 
 

Referenzen:

Flügelblende


Artikel zuletzt geändert am 16.07.2011


Verfasser: JH


Zurück