Lexikon der Filmbegriffe

Ab ovo

lat. ‚vom Ei an‘

In der traditionellen Romantheorie Bezeichnung für die Zeitordnung des Erzählens: Beim ab-ovo-Erzählen geht das Erzählen vom Ursprung der Handlung aus und beschreibt die Ereignisse in ihrer Chronologie. Daneben kennt die klassische Erzähltheorie die medias-in-res-Erzählung, die mitten in das Geschehen hineinspringt und vorausliegende Ereignisse teilweise indirekt durch Erzählung und Botenbericht, teilweise als Rückblenden, subjektive Erinnerungen und ähnliches reportiert. Das ab-ovo-Erzählen gilt als ebenso natürliches wie schlichtes Prinzip der Trivialerzählung, die verschachtelte, oft multiperspektivisch angelegte medias-in-res-Erzählung dagegen als Modell eines entwickelten und künstlerisch anspruchsvollen Erzählverfahrens.


Artikel zuletzt geändert am 10.12.2011


Verfasser: HJW


Zurück