Lexikon der Filmbegriffe

exposure plays

Begriff aus der Drehbuchpraxis des Hollywoodfilms. Man versteht darunter Geschichten, in denen der Berufsalltag mit seinen Problemen und Kuriositäten handlungstragend ist. Die Protagonisten sind Workaholics, ohne dabei große Ambitionen auf Macht, Erfolg oder ähnliches zu haben. Sie definieren sich über ihren Beruf und versuchen, als kleine Rädchen einer großen Maschinerie das Bestmögliche für sich herauszuholen und dabei professionelle Arbeit zu liefern. Die Geschichten handeln vor allem von Rechtsanwälten, Polizisten, Ärzten, Journalisten und anderen urbanen Berufen. Man findet sie insbesondere in den Spielarten der Screwball Comedy. 


Artikel zuletzt geändert am 12.10.2012


Verfasser: JH


Zurück