Lexikon der Filmbegriffe

TriStar

TriStar wurde 1982 von dem Filmstudio Columbia Pictures, dem Fernseh-Network CBS und dem Pay-TV-Anbieter HBO gegründet. 1986 übernahm das neue Studio die Kinokette Loew‘s Theatres. Schnell war absehbar, dass die beiden Fernseh-Teilhaber sich aus dem Projekt wieder zurückziehen würden; schon 1987 ging die Kontrolle über TriStar an Columbia über. Als Columbia 1989 von Sony übernommen wurde, erlebte TriStar eine kurze Blütezeit, wurde aus Kostengründen 1994 aber wieder mit Columbia verschmolzen. Der Name wurde als Columbia TriStar Film Distributors International zu einem internationalen Verleih fortgeführt (mit Töchtern wie Deutsche Columbia TriStar in der BRD), der in 67 Ländern operiert und Verkauf, Verleih und Marketing der neuen Columbia-Filme, diverser Lizenzfilme sowie eines Filmarchivs von annähernd 3.500 Filmen verantwortet; Columbia TriStar Home Entertainment vermarktet die Rechte an nahezu 2.500 Filmen der Sony Pictures Entertainment (SPE) im Video- und DVD-Markt (Stand: 2003).


Artikel zuletzt geändert am 22.07.2011


Verfasser: JH


Zurück