Lexikon der Filmbegriffe

Filmgeschichte: das Fiktionale und das Dokumentarische

In der Filmgeschichte steht das Fiktionale dem Dokumentarischen, das Illusionistische dem Realistischen entgegen. Das Illusionskino war im Verlauf der Geschichte fast immer vorherrschend, der Mainstream ist eskapistisch orientiert. Doch immer wieder standen ihm auch realistische Interessen entgegen – die Forderung, im Kino die Realität zu reflektieren oder sie gar zu beeinflussen, ist immer wieder aufgeflammt. 


Artikel zuletzt geändert am 02.08.2011


Verfasser: HJW


Zurück