Lexikon der Filmbegriffe

American Academy of Dramatic Arts (AADA)

Die Academy ist die älteste Organisation, die in den USA Schauspieler für Bühne, Film und Fernsehen ausbildet. Sie wurde 1884 von Franklin Haven Sargent in New York gegründet und hat seit 1974 auch eine Niederlassung in Hollywood. Das Ausbildungsprogramm für etwa 200 Studenten umfasst Kurse in Schauspiel, verschiedenen Schaupielstilen, Schauspielen vor der Kamera, Sprech- und Stimmübungen, Fecht- und Bewegungsübungen, Theatergeschichte und Maske. Absolventen der AADA wurden für insgesamt 72 Oscars und 195 Emmys nominiert (Stand: 2002). Zu ihnen gehören Cecil B. DeMille, Agnes Moorehead, Grace Kelly, Anne Bancroft, Robert Redford, Kirk Douglas, Ruth Gordon und Spencer Tracy. 


Artikel zuletzt geändert am 16.07.2011


Verfasser: JH


Zurück