Lexikon der Filmbegriffe

Filmstar

Das Starsystem bildete sich in den 1910er Jahren heraus: Die bis dahin ungenannten Schauspieler wurden nun prominent in der Werbung herausgestellt und wurden schnell zum eigentlichen Element, das Zuschauer ans Kino band und ihnen den Zugang zum Besuch bahnte. Stars sind nicht unbedingt gute Schauspieler. Vielmehr ist wichtig, dass sie die Fähigkeit haben, erotische und soziale Stereotypien zu verkörpern. Stars werden als öffentliche Figuren konturiert, als Schnitt- und Kreuzungspunkt diskursiver Bewegungen. Die Widersprüche ihrer Images bringen so ein Bedeutungsgeflecht hervor, das auf das intellektuelle, politische und moralische Klima der Zeit ihrer ersten Geltung zurückweist. Stars gibt es nicht nur im Bereich des Films, sondern in allen Feldern des öffentlichen Lebens. 

Literatur: Lowry, Stephen: Filmstars – Basisliteratur. In: Medienwissenschaft / Hamburg: Berichte und Papiere 34, 2003 [Online].
 

Referenzen:

Charisma

Diva

Romantic Team

Starlet


Artikel zuletzt geändert am 29.01.2012


Verfasser: HJW


Zurück