Lexikon der Filmbegriffe

Flutlicht

engl.: floodlight

Allgemein spricht man von Flutlicht, wenn größere Flächen oder Räume so ausgeleuchtet werden, dass überall möglichst gleichbleibende Beleuchtungsstärke herrscht. Man kann dafür Stufenlinsenschweinwerfer verwenden, wenn man den Lichtaustrittswinkel möglichst groß wählt (im Gegensatz zur Spot-Beleuchtung entsteht dann ein weites, relativ weich ausgeleuchtetes Feld). Dafür werden aber meist Lichtwannen – die sogenannten „Fluter“, die mit einem Reflektor für gleichmäßige Lichtabstrahlung sorgen – und ähnliche Beleuchtungskörper verwendet, die mit Lampen zwischen 250W und 500W, oft auch darüber betrieben werden. Viele Flutlichter enthalten mehrere Lampen, so dass der Anschlusswert z.T. erheblich höher liegt. Flutlicht wird zur Beleuchtung von industriellen Freiflächen und Anlagen, zur Beleuchtung von Sportstätten und ähnlichem verwendet. Im Film dient Flutlicht zur Erzeugung der Grundhelligkeit von Außenaufnahmen.

Referenzen:

broadside

Flächenleuchte


Artikel zuletzt geändert am 29.01.2012


Verfasser: JH


Zurück