Lexikon der Filmbegriffe

Magnetton auf 70mm-Kopien

Ein sechsspuriges Tonsignal (links, Mitte, rechts, hinten rechts und links, Subwoofer) wurde seit 1955 auf verschiedene 70mm-Formate, insbesondere Todd-AO-Kopien, aufgebracht. Damit war von der 70mm-Kopie eine echte Surround-Beschallung von Kinosälen möglich. In den 1980er und 1990er Jahren wurden trotz der enormen Mehrkosten nur noch im Ausnahmefall 70mm-Kopien mit Magnetton vor allem wegen des qualitativ überragenden Magnettons für Premieren- und übergroße Multiplex-Kinos hergestellt. Heute haben die Digitalton-Formate den Magnetton abgelöst.


Artikel zuletzt geändert am 28.07.2011


Verfasser: JH


Zurück