Lexikon der Filmbegriffe

pack shot

auch: packshot

Im Werbefilm nennt man Einstellungen, in denen das Produkt (die „Packung“ resp. die Produktverpackung) bildfüllend präsentiert wird, pack shots. Berühmt ist die Werbung für Lucky Strike (seit den 1990er Jahren), die die Produktverpackung auf eine imaginäre Bühne stellt und selbst zu dramatisieren sucht. Der Werbefilm grenzt damit an manche Formen des Animations-, Avantgarde- und Trickfilms, in denen es darum geht, Objekte oder Produkte als Akteure in Handlungsszenen und Geschichten auftreten zu lassen. In Fischingers Werbefilm Muratti greift ein (1934) werden z.B. Zigaretten als Tänzer einer großen Revue-Szene inszeniert. 


Artikel zuletzt geändert am 12.10.2012


Verfasser: JH


Zurück