Lexikon der Filmbegriffe

Wire removal

Digitale Retusche der Zug- und Haltedrähte, an denen Akteure in Action-Szenen gesichert sind. Dadurch werden Bewegungen naturalisiert, die sich von der Schwerkraft zu lösen scheinen. Ein berühmtes neueres Beispiel sind die Kampfszenen in Crouching Tiger, Hidden Dragon (2000) von Ang Lee. Der Begriff wird oft allgemeiner verwendet für das digitale Entfernen störender Bildelemente.


Artikel zuletzt geändert am 18.07.2011


Verfasser: JH


Zurück