Lexikon der Filmbegriffe

Dolby Surround ProLogic

Mehrkanaltontechnik für die Surroundbeschallung zuhause, die ca. 1987 von Dolby als Weiterentwicklung des Kino-Surround-Systems vorgestellt wurde. Die Kopie enthielt vier getrennte analoge Soundkanäle – einen Dialogkanal, der über den Center-Lautsprecher wiedergegeben wird, die beiden stereophonen Kanäle vorne rechts und links und den monauralen Effektkanal, der über Lautsprecher hinter den Zuschauern abgestrahlt wird. 


Artikel zuletzt geändert am 13.10.2012


Verfasser: JH


Zurück