Lexikon der Filmbegriffe

Dollar-Kino

Die Idee des Dollar-Kinos entstand in den 1980er Jahren in den USA. Dabei wurden Filme, die aus der Kinoauswertung herausgenommen wurden, um kurz darauf auf Video zu starten, zu dem besonders günstigen Eintrittspreis von einem Dollar noch einmal in sonst oft nicht mehr rentablen älteren Kinos angeboten. Seit Mitte der 1990er Jahre finden sich Dollar-Kinos als Nachspielkinos vermehrt auch in der BRD. 


Artikel zuletzt geändert am 03.08.2011


Verfasser: JH


Zurück