Lexikon der Filmbegriffe

Ellipse

auch: Auslassung; Raffung

Von griech. élleipsis 'Ausbleiben, Mangel' über lat. ellipsis ‚Wortauslassung, Aussparung‘. Fachausdruck der Sprachwissenschaft und rhetorische Figur, bei der ein Wort oder ein Satzteil in einer Äußerung fortgelassen wird; außerdem ein stilistisch-erzählökonomisches Mittel, mit dem die Expressivität des Gesagten durch gezielte Auslassungen, die die Handlung raffen, gesteigert werden kann. Das Fehlende kann zu einem gewissen Teil aus dem Kontext erschlossen werden und weckt bzw. fordert beim Zuhörer/Zuschauer Interpretationsleistungen ein, mit denen die – auch als eine solche empfundene und deshalb zur Irritation dramaturgisch genutzte – Lücke gefüllt werden kann. Gérard Genette unterscheidet je nach dem Grad der Unbestimmtheit in der Angabe der ausgesparten Zeit explizite, implizite und hypothetische Ellipsen.
Im Bereich der Filmanalyse verstehen David Bordwell und Kristin Thompson die Ellipse als Kürzung der Dauer eines Plots, indem Teile des Plotverlaufs weggelassen werden. Derartige Auslassungen betreffen die logische, kausale und temporale Folge der Geschehnisse. Seymour Chatman bezieht den Begriff der Ellipse auf narrative Diskontinuitäten zwischen Story und Discourse – bei der Diskursivierung der Story-Strukturen dienen Auslassungen der Raffung der Geschehensdarstellung, aber auch der Spannungserzeugung.
Gelegentlich, allerdings ungenau, wird die Ellipse mit dem filmtechnischen Terminus Cut gleichgesetzt.

Literatur: Brinckmann, Christine N.: Fünf Kategorien visueller Paradoxie: Ein Beitrag zur filmischen Zeitraffung. In: Furtwängler, Frank, et al. (Hrsg.): Zwischen-Bilanz. Eine Festschrift zum 60. Geburtstag von Joachim Paech. [Konstanz: Univ. 2002] – Chatman, Seymour: Genette’s analysis of narrative time relations. In: L’Esprit créateur 14, 1974, S. 353-368. - Möller, Karl-Dietmar: Filmsprache. Eine kritische Theoriegeschichte. Münster: MakS Publikationen 1985, S. 273-287.

Referenzen:

gutter

Paralipse / Paralepse

Zeitraffung


Artikel zuletzt geändert am 24.08.2014


Verfasser: LK


Zurück