Lexikon der Filmbegriffe

Artificial Light

Licht, das von jedweder künstlichen Lichtquelle stammt, wird artificial light genannt (dt. etwa: Kunstlicht). Bis in die 1950er hinein war Kunstlicht auch bei Außenaufnahmen nötig, das verfügbare natürliche Licht zu verstärken – erst empfindlicheres Filmmaterial machte es möglich, weitgehend auf unterstützendes Licht zu verzichten. Bis heute wird Kunstlicht dazu verwendet, die Lichtbalance vor Ort auszugleichen, Details hervorzuheben und Schatten zu erzeugen oder zu mildern. 
 

Referenzen:

available light


Artikel zuletzt geändert am 13.01.2012


Verfasser: AS


Zurück