Lexikon der Filmbegriffe

Society of Operating Cameramen (SOC)

auch: Society of Camera Operators

Internationaler Non-Profit-Verband der Kameraleute, Kameraassistenten und andere Mitarbeiter der Kamera-Crew. Der Verband ging 1978 in Gründung, wurde 1981 in Kalifornien als Verband registriert; er umfasst heute mehrere hundert Mitglieder. Es gibt sieben verschiedene Arten der Mitgliedschaft (darunter „charter“, „active“, „associate“, „honorary“ und „retired“); als aktive Mitglieder werden ausschließlich die operating cameramen geführt. Das Interesse der SOC ist darauf gerichtet, die handwerkliche Qualität der Kameraarbeit zu erhöhen. Seit 1991 gibt der Verband zweimal im Jahr die Zeitschrift The Operating Cameraman heraus.

Literatur: http://www.soc.org.


Artikel zuletzt geändert am 20.01.2012


Verfasser: JH


Zurück