Lexikon der Filmbegriffe

Kinematographie

Allgemeine Bezeichnung für das Aufzeichnen von Bewegung. Die Bemühungen des pré-cinéma (insbesondere die Arbeiten Mareys, Muybridge‘, Anschütz‘) gingen dahin, Tiere und Menschen im Bewegungsvollzug zu dokumentieren. Auch wurde eine ganze Reihe von Apparaten erfunden, die der Bewegungsillusionierung diente. Das Bewegtbild des Kinos ist eine Sonderlösung dieses Problems. 


Artikel zuletzt geändert am 31.07.2011


Verfasser: HJW


Zurück