Lexikon der Filmbegriffe

Totalvision (2,35:1)

Ein bei der DEFA gebräuchliches Breitwandverfahren, das dem Cinemascope gleichwertig war und mit einem Seitenverhältnis von 2,55:1 (bei Vierkanalmagnetton) oder 2,35:1 (bei Lichtton) arbeitete, nannte sich Totalvision. Filme im Format waren nicht nur DDR-Produktionen wie Spur der Steine (1966), sondern auch internationale Projekte wie Milczaca gwiazda (Der schweigende Stern, Polen/DDR 1959/60).


Artikel zuletzt geändert am 22.07.2011


Verfasser: JH


Zurück