Lexikon der Filmbegriffe

UltraScope (2,35:1)

Eine kurzlebige (1965-1967) deutsche Variante des CinemaScope-Formats nannte sich UltraScope. Die Münchner Firma Arri betreute sie, bevor sie mit ArriScope ein weiterentwickeltes Format vorlegte und vor allen Dingen Optiken anbot, die bis heute weltweit als Anamorphoten eingesetzt werden. In UltraScope wurden nur ca. zehn Filme realisiert, größeren Teils Western. Erinnert sei an den deutschen Underground-Film The Alley Cats (aka: Die Straßendirnen, 1968). 


Artikel zuletzt geändert am 16.07.2011


Verfasser: JH


Zurück