Lexikon der Filmbegriffe

Multi-Angle

von engl.: angle ‚Blickwinkel‘

(1) DVD-Videoaufzeichnungen verfügen über bis zu neun parallele Videospuren. Wenn das Ausgangsmaterial dafür ausgelegt ist, kann der Zuschauer die Kameraperspektive mittels Fernbedienung selbst wählen und das gleiche Geschehen aus unterschiedlichen Blickwinkeln studieren. Diese Möglichkeit nennt man Multi-Angle-Funktion.

(2) Multi-Angle-Repräsentationen gibt es außerhalb dieser technischen Redeweise bei der Darstellung von Action-Sequenzen - man sieht den gleichen Geschehensablauf wiederholt aus mehreren Kameraperspektiven. Da es sich bei diesen Szenen meist um aufwendige und teure Stunts handelt, die nicht wiederholt werden können, werden sie mit mehreren Kameras gleichzeitig gedreht; dieses Material wird im Schnitt manchmal multiangular eingesetzt, um die Zeit zu dehnen und die Intensität der Darstellung zu erhöhen. Oft wird dem Zuschauer eine das Geschehen umkreisende Position zugeordnet, was zu den Exzessformen gerechnet werden kann.


Artikel zuletzt geändert am 30.07.2011


Verfasser: JH


Zurück