Lexikon der Filmbegriffe

Motion Picture Sound Editors (MPSE)

Die im Jahre 1953 gegründete professionelle Vereinigung der MPSE ist eine Interessen- und Standesvertretung der Ton- und Musik-Schnittmeister sowie der Foley-Spezialisten, die in der Film- und Fernsehbranche tätig sind. Die Mitgliedschaft in der MPSE muss vom Direktorium nach einem formellen Antrag genehmigt werden. Das Ziel der MPSE ist es, die Arbeit der Mitglieder zu fördern, ihre Interessen gegenüber der Filmindustrie zu vertreten sowie Kollegen in der Industrie und das Publikum über die Arbeit der Tonschnittmeister aufzuklären. Jedes Jahr seit 1954 vergibt die MPSE die „Golden Reel Awards“ für die besten Leistungen in Tonmischung in Film und Fernsehen.

Literatur: http://www.mpse.org/


Artikel zuletzt geändert am 13.10.2012


Verfasser: JCH


Zurück