Lexikon der Filmbegriffe

Nouvelle Vague

Eine Filmepoche in Frankreich, die in den späten 1950er und 1960er-Jahren von François Truffaut, Claude Chabrol, Jean-Luc Godard, Eric Rohmer und Jacques Rivette, Kritiker der Zeitschrift Cahiers du cinéma, begründet wurde, die beschlossen hatten, selber Filme zu drehen. Auch wenn es keine geschlossene Bewegung war, gibt es einige Charakteristika: Viel bewegte Kamera und sehr viele Außen- und Vor-Ort-Aufnahmen, die den Filmen oft einen quasi-dokumentarischen Look verliehen; Eine lockere, experimentelle oder realistische Struktur; Anspielungen auf oder Zitate aus früheren Filmen.


Artikel zuletzt geändert am 12.10.2012


Verfasser: TB


Zurück