Lexikon der Filmbegriffe

Singing Western

auch: singing cowboy picture oder horse opera

Spielart des Western, die sich vor allem in den 1930/40er Jahren bei einem ländlichen und neu in die (Groß-)Stadt gezogenen Publikum der Arbeiterklasse großer Beliebtheit erfreute. Ein Beispiel ist California (1946, John Farrow); zum singing western gehören aber auch Produktionen wie Cat Ballou (1965, Elliot Silverstein) oder das Musical Paint Your Wagon (1969, Joshua Logan).
Die Filme sind mit Gesangseinlagen durchsetzt und warten in der Art des Musicals mit Soli, epischen Chören oder aber distanzierenden kabarettistischen Liedkommentaren auf (auch wenn ein paar Songs im Saloon noch keinen Singing Western ausmachen). Gleichzeitig verzichtet der Singing Western auf das formale Raffinement, die berauschende Opulenz und die große emotionale Geste, mit der das Musical seine Gesangs- und Tanz-Nummern ausstattet. Darsteller wie Gene Autry und Roy Rogers waren sozusagen auf den Singing Western abonniert und brachten eine andere – keineswegs von allen geschätzte – Facette von Männlichkeit in das Gesamtgenre ein.


Artikel zuletzt geändert am 12.10.2012


Verfasser: PB


Zurück