Lexikon der Filmbegriffe

Kinoformen: USA

In den USA werden traditionellerweise drei große Gruppen von Kinos unterschieden:

First Run Theatres spielen die großen Hollywood-Produktionen der großen Verleihfirmen in der ersten – und meist umsatzstärksten – Auswertungsphase; sie liegen im Stadtzentrum, sind technisch auf neuestem Stand und haben meist recht große Säle;
Second Run Theatres oder Discount Theatres spielen Filme, die aus den First-Run-Sälen herausgenommen und durch neugestartete Filme ersetzt werden; sie liegen am Stadtrand, sind Stadtviertel-Kinos oder werden in Kleinstädten und auf Dörfern betrieben; ihre Technik ist oft älter, die Säle manchmal recht klein;
Repertoire Theatres oder Art House Theatres spielen ein neben Filmen in der Zweitauswertung Filme des Kunstkinos, Special-Interest-Programme, Szenen-, Alternativ- und Underground-Filme und gelegentlich auch Filme der Filmgeschichte (Filme des Repertoires).

Mit den Muliplex-Kinos verändert sich diese Gliederung, sind doch First- und Second-Run-Säle nun unter dem gleichen Dach vereint.
Neben diesen drei großen Gruppen werden in den USA oft noch die IMAX-Kinos genannt, die in jeder Hinsicht unabhängig vom Kinomarkt sind und ein ganz eigenes Publikumsinteresse bedienen. 


Artikel zuletzt geändert am 31.07.2011


Verfasser: JH


Zurück