Lexikon der Filmbegriffe

New Theatres

Indisches Filmstudio, das von Birendra Nath Sircar 1931 als Tonstudio in Tollyghunge, Calcutta gegründet wurde. Das Studio konnte viel technisches und künstlerisches Personal von kleineren Stummfilmstudios, die kurz vor ihrem Ende standen, für sich gewinnen. So kamen u.a. die Regisseure P.C. Barua und Nitin Bose, der Autor Premankur Atorthy und die Schauspieler Durgadas Bannerjee und Amar Mullick. Das Studio spezialisierte sich zunächst auf Literaturverfilmungen (Natir Puja, 1932). Die bekanntesten Filme des Studios sind jene von P.C. Barua und Nitin Bose und die des Studiostars K.L. Saigal.
Der Beginn des Niedergangs des Studios wird mit der Pensionierung Nitin Boses 1941 angegeben. Das Ende des Studios ist aber auch mit dem Aufstieg der west- und südindischen Märkte während des Zweiten Weltkriegs und der Zeit danach zu sehen. Das Studio hatte es nicht geschafft, sich in dem neuen Markt zu etablieren, und war ganz auf einen professionellen Vertrieb als Geschäftspartner angewiesen. Es dauerte allerdings Jahre, bis das Studio nicht mehr arbeitsfähig war. 1944 drehte Bimal Roy seinen ersten Film (Udayer Pathey) für New Theatres. Das Studio schloss seine Pforten 1955.

Literatur: Rajadhyaksha, Ashish / Willemen, Paul: Encyclopedia of Indian Cinema. 2nd ed. New Delhi: Oxford University Press 2002.


Artikel zuletzt geändert am 20.07.2011


Verfasser: CT


Zurück