Lexikon der Filmbegriffe

Society of Independent Motion Picture Producers (SIMPP)

Die Society of Independent Motion Picture Producers wurde 1941 mit der Aufgabe gegründet, den unabhängigen Produzenten in dem weitgehend von den Major Studios kontrollierten amerikanischen Markt Freiräume zu erhalten. Charlie Chaplin, Walt Disney, Samuel Goldwyn, Alexander Korda, Mary Pickford, David O. Selznick, Walter Wanger und Orson Welles waren die Initiatoren und Gründungsmitglieder des Verbandes. Im Gegensatz zu der arbeitsteiligen, oft seriellen Produktionsweise brachten die unabhängigen Produzenten Filme in einer viel individuelleren Fertigungsweise zur Marktreife; insbesondere hingen sie oft der Idee der künstlerischen Verantwortung für den einzelnen Film an (in der Studioproduktion bildete sich dagegen oft so etwas wie ein „Studio-Stil“ heraus). Vorbild waren Filme wie City Lights (1931), Snow White and the Seven Dwarfs (1937), Gone With the Wind (1939), Fantasia (1940) oder Citizen Kane (1941). Das Anliegen war, den künstlerisch anspruchsvollen Film am Rande oder sogar gegen die Studios zu erhalten. Der SIMPP gehörten Regisseure, Schauspieler und Autoren an; in den späten 1940er und 1950er Jahren, als die Studios immer weniger Festverträge hatten und immer größere Mengen von Akteuren im Werkvertrag beschäftigten, hatte der Verband großen Zulauf. Er war in die Auseinandersetzungen um die Entflechtung der großen Studios involviert, hat immer wieder zugunsten einer Liberalisierung des Marktes zu intervenieren versucht und unterstützte außerdem die Gründung einer ganzen Reihe unabhängiger Produktionsfirmen. 1963 löste sich die SIMPP in ihrer bisherigen Form auf. Die Geschichte des Verbandes wird heute im „Hollywood Renegades Archive“ gepflegt.

Literatur: Aberdeen, J.A.: Hollywood Renegades. The Society of Independent Motion Picture Producers. Los Angeles: Cobblestone Entertainment 2000. – Davis, Matt: Hollywood renegades. The Society of Independent Motion Picture Producers. Palos Verdes Estates, Cal.: Cobblestone Enterprises 1996. – Weitere Informationen: http://www.cobbles.com/simpp_archive/index.htm.


Artikel zuletzt geändert am 03.03.2012


Verfasser: JH


Zurück