Lexikon der Filmbegriffe

Allonge

von frz. allonge = Verlängerung

Als Allonge bezeichnet man eine Verlängerung der Vorführkopie. Am Anfang der Rolle (Anfangsallonge, Startband) ist sie monochrom eingefärbt, am Ende (Endallonge) gestreift. 16mm-Kopien haben am Anfang eine grüne, am Ende eine rote Allonge. Vor allem das Startband dient dem mechanischen Schutz der Filmrolle, gibt aber auch über den Wickelzustand (Anfang oder Ende) Aufschluss. Meist wird sie von Hand beschriftet, so dass man auch erfährt, um welche Rolle in einer Abfolge von Rollen es sich handelt. 


Artikel zuletzt geändert am 16.07.2011


Verfasser: HHM


Zurück