Lexikon der Filmbegriffe

O-namida-choodai-mono

auch: o-namida-chôdai-mono; von japanisch namida = „Träne; auch: Gefühl“ + chôdai = „bemerkenswert groß“ + mono = „Geschichte, Erzählung, Spielfilm; eigentlich: -Ding“. Wörtlich ungefähr: „Riesentränen-Geschichte“, „Film der großen Gefühle“

Der Ausdruck bezeichnet einen Film, in dem kräftig auf die Tränendrüsen der Zuschauer gedrückt wird (englisch: tear-jerker). Er spielt insbesondere auf die Gefühlswelt der japanischen Manga-Comics und Anime-Verfilmungen an, in denen die Figuren ihre Emotionen mit riesigen Kugelaugen und glänzenden Kullertränen unübersehbar zum Ausdruck bringen.

Referenzen:

Kitsch / Kitschfilm I: Phänomenologie

Kitsch / Kitschfilm II: Ästhetik

Schmonzette

Schnulze

Tear-jerker


Artikel zuletzt geändert am 12.10.2012


Verfasser: LK


Zurück