Lexikon der Filmbegriffe

Legetrick

manchmal: Flachfigurenfilm; selten: Schiebetrick; engl.: cut out animation, oft kurz als: cut out, seltener auch: mechanical animation, limited animation

Animiert werden ausgeschnittene oder Flachfiguren, die vor einem flächigen – zumeist gezeichneten oder gemalten – Hintergrund qua Einzelbildanimation agieren. Flachfiguren sind Figuren mit beweglichen Gliedern. Legetrick wird manchmal sogar in Kombination mit Spielfilmmaterial verwendet (wie in dem DDR-Kinderfilm Das Schulgespenst, 1985, Rolf Losansky), was den Kontrast zwischen animierter und realer Realität deutlich verschärft.


Artikel zuletzt geändert am 12.10.2012


Verfasser: HHM


Zurück