Lexikon der Filmbegriffe

Star

Ein Schauspieler, dessen Mitwirkung an einem Film Erfolg verspricht und der so populär ist, dass sich das Publikum für sein Privatleben interessiert, ist ein „Star“. Er oder sie ist eine real existierende Person, als Star existiert er aber in der Öffentlichkeit und in den Vorstellungen des Publikums nur in Form eines Starimages. Das Image setzt sich aus dem On- und Off-Screen-Image des Stars (auch: inner- und außerfilmisches bzw. intra- und extradiegetisches Image) zusammen. Das Onscreen-Image resultiert aus der Summe der relevanten Filmrollen des Stars. Das Offscreen-Image dagegen entsteht aus der medialen Aufbereitung des Privatlebens. On- und Offscreen-Image stehen in der Regel harmonisch nebeneinander. Filmstudios, Agenten, Drehbuchautoren, Regisseuren, Medien und der Star selbst gestalten Starimages. Man nennt das Image heute manchmal „Star-Text“, um darauf zu verweisen, dass es sich um eine Größe handelt, die aus Texten gesellschaftlicher Kommunikation entsteht. Filmstudios bieten immer wieder neue Gesichter, verschiedene Varianten diverser Typen an, um dem Geschmack der relevanten Publikumsgruppen und dem „Zeitgeist“ zu entsprechen. Letztlich ist es aber das Publikum, das einen Star per Abstimmung an der Kinokasse zum Star macht.
Starimages sind meistens relativ konstant. Im Unterschied zur Wandelbarkeit, unterschiedlichste Rollen zu spielen, die man dem guten Schauspieler zuschreibt, ist für den Star die Wiedererkennbarkeit seines Images zentral. Sie ist sein Markenzeichen und begründet seinen Marktwert. Im Idealfall hat ein Star ein Monopol auf sein Image. Richard III kann von jedem Schauspieler dargestellt werden, Humphrey Bogart nur von Humphrey Bogart. Wandlungen des Images geschehen vergleichsweise langsam: Das Starimage ist von der Zeit, den gesellschaftlichen und politischen Umständen, in denen es konstruiert wird, geprägt. Deshalb kann sich das Image eines Stars im Laufe der Zeit ebenso verändern, wie ein Star in Vergessenheit geraten kann. Das Starphänomen selbst verändert sich historisch, wie die Ausweitung des Begriffs auf andere Medien und gesellschaftliche Sphären (Fernseh-, Musik-, Sport- oder sogar Politiker- oder Künstler-Stars) sowie die öffentliche Erzeugung von Stars in Castingshows zeigen. 
 

Referenzen:

Charisma

Diva

Filmstar

Image

love goddess

Hollywood-Ikone

romantic team

Star-Debut

Stardom

Starlet

starrer

Starsystem

Superstar


Artikel zuletzt geändert am 25.06.2012


Verfasser: CT


Zurück