Lexikon der Filmbegriffe

Einstellung: Gliederung nach Inhalt

Manchmal werden Einstellungen aufgrund inhaltlicher Charakteristiken differenziert:


– nach der Anzahl der Figuren, die im Bild sind (dann spricht man von „Zweier“, „Dreier“, „Vierer“, in der Gruppe von „Gruppenaufnahme“);
– nach der Relevanz einzelner Figuren für die Aufnahme (bei einer „Fifty-Fifty“ sind beide Figuren visuell und von der Handlung her gleichrangig, keine wird bevorzugt).

Referenzen:

Gruppenaufnahme


Artikel zuletzt geändert am 20.07.2011


Verfasser: JH


Zurück