Lexikon der Filmbegriffe

Wochenschau

Wöchentlich erscheinender Nachrichtenfilm von 10 bis 15 Minuten Länge, der aus aktuellen Kurzfilmen wie ein unterhaltsamer Bilderbogen zusammengesetzt war. Unterhaltsame Geschichten aus der Welt des Sports, der Mode, des Klatsches sowie Berichte über Katastrophen aller Art machten den größten Teil der Beiträge aus. 1907 entstand in Frankreich die erste Wochenschau (Pathé Journal), gefolgt von französischen Konkurrenten. In der Nazizeit dienten die Wochenschauen als Mittel der Kriegspropaganda. Sie wurden schon vor dem 1. Weltkrieg im Vorprogramm des abendfüllenden Spielfilms gezeigt. Es gab sogar "Aktualitätenkinos" (Akis), die ausschließlich Nachrichten- und Kulturfilme zeigten. Die Verbreitung des Fernsehens und seiner Nachrichtenformen führten zunächst zur Vermehrung der unterhaltenden Anteile, dann aber zur Einstellung der Wochenschauproduktion. 1967 endet die amerikanische Universal Newsreel, 1977 erscheinen die letzten Ausgaben der westdeutschen Ufa-Wochenschau und der Neuen Deutschen Wochenschau.

Referenzen:

actualité

Aktualitäten

Aktualitätenkinos

Film and Photo League

Fox Movietone News

Kino-Pravda

LUCE

March of Time

Nachrichtenfilm

Wochenschau: Frühzeit

Wochenschau: Entwicklung nach 1945


Artikel zuletzt geändert am 02.03.2012


Verfasser: HJW


Zurück