Lexikon der Filmbegriffe

Film-Dia

auch: Stand-Kinospot; span.: Dias vivas

Ein Werbemittel der Kinowerbung. Traditionellerweise wurde ein demnächst laufender Film mittels eines Glas-Dias beworben (meist von Plakaten, die aber auf das Querformat des Kinobildes adaptiert werden, z.T. mit eigens für diesen Zweck hergestellten Aushangmitteln); dabei kamen sowohl stumme Dias wie aber auch Dias in Kombination mit einem Ton von Schallplatte oder Band. Heute wird meist der „Stand-Kinospot“ (oder irritierenderweise auch: Film-Dias) verwendet, eine als Filmwerbemittel hergestellte Lichtton-Kopie, die in den Werbeblock der Kinovorführung integriert ist. Stand-Kinospots werden als Kleinstfilme 10sec (stumm) bis 20sec (mit Ton) vorgeführt. Derartige Sports sind monatlich buchbar. 


Artikel zuletzt geändert am 02.08.2011


Verfasser: HHM


Zurück