Lexikon der Filmbegriffe

Schoßkindparagraph

Bis in die 1950er hinein war es gestattet, Kinovorstellungen mit Kleinkindern unter 6 Jahren zu besuchen. Der „Schoßkindparagraph“ drückt bildlich aus, dass man wohl annahm, dass die Kinder die Vorstellungen auf dem Schoß der Eltern genössen. Erst durch die Novellierung des Jugendschutzgesetzes 1957 wurde der Kinobesuch von Kindern unter 6 Jahren verboten. Die Altersstufen von 1957 für das Kino wurden auch im neuen Jugendschutzgesetz 1985 beibehalten, allerdings wurde der Filmbesuch für Kinder unter 6 Jahren (in Begleitung Erwachsener) nicht zuletzt auf Drängen der Filmwirtschaft wieder zugelassen.


Artikel zuletzt geändert am 20.07.2011


Verfasser: HHM


Zurück