Lexikon der Filmbegriffe

Stativkopf

engl.: fluid head, friction head, geared head; manchmal auch: Camera Head

Das Zwischenstück zwischen Stativ und Kamera wird „Stativkopf“ genannt. Er besteht zuallererst aus einer Platte, auf die die Kamera montiert wird. Die wichtigste Funktion des Kopfes besteht darin, möglichst sanfte, ruckelfreie Schwenk-Bewegungen der Kamera auf dem Stativ in alle Richtungen zu ermöglichen. Bei einfachen Stativen ermöglichen mechanische Dreh- und Neigegelenke diese Bewegungen, Federn gleichen oft die Ungleichmäßigkeit der Bewegung aus. Größere (Studio-)Stative führen die Bewegungen mit hydraulischen Stellmotoren aus (gear-heads = getriebegeführte Stativköpfe). Die Bewegungen selbst werden bei einfachen Stativen durch Einhandhebel ausgeführt, die mechanisch betätigt werden; bei Studiostativen enthalten zwei Hebel die elektronische Steuerung für Stativkopf und Kamera. 


Artikel zuletzt geändert am 22.07.2011


Verfasser: JH


Zurück