Lexikon der Filmbegriffe

Touchstone Pictures

Touchstone Pictures ist die Filmtochter der Walt Disney Company. Sie wurde 1984 gegründet, nachdem Disney mehrfach keine Freigabe für kindliches Publikum erhalten hatte. Vor allem die Debatten um Trenchcoat (1983) wurden firmenintern diskutiert, weil sie das familienfreundliche Image des Disney-Konzerns schädigten. Ron W. Miller, der damalige Disneychef, gründete Touchstone 1984 und der erste Titel wurde ein Welterfolg – die Nixen-Geschichte Splash. 1986 produzierte Touchstone den ersten Film in der Geschichte des Disney-Konzerns, der das „R“-Rating erhielt (Down and Out in Beverly Hills). Der Konzern produzierte eine ganze Reihe großer erfolge (darunter Scenes from a Mall, 1991, O Brother Where Art Thou, 2001, oder Pearl Harbor, 2001). Die Filme der Touchstone werden durch den Disney-Verleih Buena Vista verliehen, der auch die Auswertung der Video- und DVD-Rechte übernimmt.
Touchstone Television – die Fernsehabteilung – wurde bekannt durch Serien wie Golden Girls (1985-1993); heute produziert sie vor allem Serien wie Scrubs (2001ff) oder Desperate Housewives (2004ff), die auf dem Disney-Channel und den ABC-Kanälen, gelegentlich auf anderen Networks ausgestrahlt werden; allein in der Saison 2004-05 entstanden 13 Serien in ihrer Hand. Zur Rechtebibliothek gehören auch die zwischen 1973 und 1996 von ABC Circle Films, die 1996 von Disney übernommen wurde.


Artikel zuletzt geändert am 22.07.2011


Verfasser: AS


Zurück